Zahnarzthelferin kann BU-Rente von bis zu € 102.000 beanspruchen

Unsere Mandantin leidet unter einer mittelgradigen depressiven Episode. Dank unserer Unterstützung bei der Antragsstellung und der Bearbeitung der darauffolgenden Fragen hat die Versicherung die Leistung bewilligt. Sollte es zu einer Nachprüfung kommen, werden wir sie erneut unterstützen.

Die Zahnarzthelferin hat für den Fall der Berufsunfähigkeit eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung abgeschlossen. Im Leistungsfall ist eine monatliche BU-Rente von 500,00 € versichert. Im Dezember 2016 trat dieser Fall dann ein. Wir haben die Mandantin bei der Ausarbeitung der Antragsunterlagen unterstützt und waren auch bei der Abarbeitung von Nachfragen behilflich. Die Versicherungsleistung wurde nun als laufende BU-Rente bewilligt und auch für den zurückliegenden Zeitraum erbracht.

In vielen Fällen kommt es zu einer Nachprüfung – oft nach mehreren Jahren. Dann ist es ratsam, sich anwaltlich unterstützen zu lassen. Am besten vom Spezialisten und Wissensführer.

Über OK Rechtsanwälte

Oliver Ostheim

Oliver Ostheim hat seit dem Jahre 2000 seine anwaltliche Zulassung. Als Fachanwalt für Medizinrecht, sowie Fachanwalt für Versicherungsrecht und Fachanwalt für Verkehrsrecht ist er ausgewiesener Experte und Wissensführer.

Mehr zur Vita

Oliver Klaus

Oliver Klaus ist Fachanwalt für Medizin-, und Versicherungsrecht sowie Fachanwalt für Sozialrecht. In dieser Konstellation verfügt er über eine Expertise in den Bereichen Berufsunfähigkeit und Medizinrecht, die nur sehr wenige Rechtsanwälte für sich in Anspruch nehmen können.

Mehr zur Vita
Direkt Kontakt zum Spezialisten.
Wir rufen Sie in den nächsten Minuten zurück!
Recht und Klarheit, das ist OK! Direkt anrufen: 06151 5997466